Lauter geht immer

Das gilt auch fürs Rülpsen, wie eine der überflüssigen Competitions immer mal wieder zeigt: So kann man es mit lautem Rülpsen sogar bis ins Guinness-Buch der Rekorde schaffen. Und die Lautstärke ist tatsächlich nicht ohne, wird sie doch mit dem des rollenden Lkw-Verkehrs gleichgesetzt.
Was aber hat es mit der Faszination von lautem Rülpsen auf sich? Grund Nummer eins ist in unseren Gefilden ganz sicher, dass es als ungebührliches und unhöfliches sowie etwas peinliches Verhalten gilt. Und da lotet ja jeder von Zeit zu Zeit gerne mal die Grenzen aus – und überschreitet die des guten Geschmacks eben mal, indem er oder sie sich mit einem lauten Rülpser in geselliger Runde zufrieden zurücklehnt. Essen war gut, Unterhaltung auch, das Nachspülen mit Prosecco oder das Schlückchen Champagner sind Beweis dafür.
Für die jugendlichen Gäste in so einer Runde artet solches Benehmen gerne in einen Wettbewerb aus, wer kann wohl am lautesten oder längsten rülpsen? Während die Eltern vergnügt oder etwas beschämt zu Boden schauen, übt sich hier der Nachwuchs, damit solche wichtigen Nachschlagewerke wie das Guinness-Buch nie aussterben werden.

Die aktuellsten Beiträge